4mm Rubber Bead

Diese Rubber Beads haben wir ursprünglich für den Einsatz unserer Flying Back Leads entwickelt. Das Loch in diesen Perlen läuft konisch zu, es ist also am einen Ausgang der Perle größer als am gegenüberliegenden Ausgang. Wenn man es so aufzieht dass das größere Loch Richtung Rute zeigt, kann das engere Loch über den Verbindungsknoten zwischen Leader und Hauptschnur rutschen und dort Halt finden.
So verhindert ein Rubber Bead, dass das Flying Back Lead über den Leader-Verbindungsknoten rutscht. Denn das würde verhindern, dass das Flying Back Lead während des Flugs auf der Hauptschnur nach hinten fliegt. Doch genau das ist der Sinn und Zweck eines Flying Back Leads.

Die Rubber Beads eignen sich auch für die Safe Zone Leader. Zum Beispiel, wenn Sie diese Safe Zone Leader im Chod-Stil einsetzen. Dann fixieren zwei Rubber Beads das kurze Chod-Rig auf einem der zwei etwas dickeren Tungsten-Abschnitte und halten es dort in Position.

Die Rubber Beads finden auch beim Shokka-Rig Verwendung. Dort sorgen sie für den „Back Stop“-Effekt. Dazu schiebt man die Rubber Beads auf einen der beiden Tungsten-Abschnitte des Leaders. Wenn der Fisch nach dem Anbiss den Leader durch das Laufblei zieht stößt das Blei irgendwann gegen den Rubber Bead und sorgt so für den erwünschten Selbsthak-Effekt.

Produkt-Codes:
K4RBG – grün
K4RBB – braun
K4RBK – Khaki