09.04.19

Alles erwacht - Mathias Lange

Jeder von uns kennt diesen magischen Moment wenn die Sonne am Horizont langsam verschwindet. Jetzt kurz vorm Frühlingsanfang hat sie noch nicht die volle Kraft und verschwindet leider viel zu früh am Horizont. Das ist auch dem Wasser und der Natur anzumerken. Aber es ist diese Zeit, die ich so sehr liebe. Alles bekommt langsam Leben und Farbe und die Natur erwacht in ihrer ganzen Schönheit. Ich genieße die ersten kurzen warmen Sonnenstrahlen und lebe das aus, was mir soviel Freude bereitet - Angeln!

Spät wie schon lange nicht mehr komme ich endlich 2 Nächte ans Wasser. Es war vorher einfach keine Zeit zum Angeln, umso mehr genieße ich es und bin voller Vorfreude.
Wir haben mittlerweile Mitte März und totales Aprilwetter. Seit Wochen hat ein Sturmtief mit Regen das Wetter voll in der Hand. Die Fische werden durch die starken Winde aus ihrem Winterschlaf geweckt und sind so langsam aber sicher wieder mobil und gehen vereinzelt auf Futtersuche. Jetzt reichen auffällige Köder und wenig Beifutter völlig aus um erfolgreich zu sein. Ich füttere ein Gemisch aus Milchpulver, Milch, Hanf, mit Goo eingelegten Mais und zerkleinerte Boilies, dadurch entsteht eine richtig große Futterwolke unter Wasser. Denn ich will die Fische nicht sättigen sondern schön bei Laune halten. Ich setzte gerne zu dieser Jahreszeit auf kleine Wafter am Blowback Rig oder German Rig. Auch Pop ups am Multirig sind eine sehr gute Wahl. In Kombination mit den super scharfen Kamakura Haken sind sie einfach unschlagbar.
Der Start ist mir schon mal geglückt und hätte nicht besser laufen können. Ich bin sehr zufrieden und gehe mit einem guten Gefühl in die neue Saison.

Grüße Matze

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE