10.01.12

Carp in Focus Ausgabe 33 – Team Korda

Wir haben ein kurzes Update von unserem Media Partner Carp in Focus bekommen. Gleich 2 unserer Team Mitglieder haben einen Beitrag zur 33 Ausgabe des hochwertigen deutschen Karpfenmagazins geleistet. Ernesto Kamminga vom Team Korda Benelux steht mit einem echten Wintergigant auf dem Cover und hat gleichzeitig einen interessanten Winterartikel mit dem Titel „Eiskalt erwischt“ verfasst. Darin gibt Ernesto sehr hilfreiche Tipps, wie man auch im Winter den ein oder anderen Schuppenträger auf die Matte legt. Bei Etienne Gebel vom deutschen Korda Team sieht es etwas anders aus, denn endlich konnte Carp in Focus Chefredakteur Kay Synwoldt unseren European Marketing Manager Etienne Gebel zu einem Interview mit dem Titel „Der Regen-Gebel“ verpflichten. Nicht verpassen, denn Etienne nimmt kein Blatt vor den Mund und lässt offen hinter die Kulissen blicken. Dabei gibt nicht nur neue Korda Strategien sondern auch er sehr persönliche Dinge bekannt!


Hier der originale Pressetext vom Carp in Focus Magazin:
Der Winter ist für Angler eine schwere Zeit, viele Gewässer liegen unter Schnee und Eis bedeckt. Für die meisten Karpfenangler bedeutet das: Zwangspause. Eine Gelegenheit, neue Inspirationen zu sammeln oder neue Pläne für die kommende Angelsaison zu schmieden. Aber man braucht nicht ganz auf Karpfenangeln zu verzichten. Wer nämlich ein offenes Gewässer findet, für den stehen die Aussichten gar nicht schlecht, auch einen der Dicken zu erwischen. Davon ist zumindest unser Autor Ernesto Kamminga überzeugt. Voraussetzung allerdings: Einsatz und Durchhaltevermögen. Außerdem ist Gewässerkenntnis und die richtige Strategie gefragt. Wie´s geht, erfahren sie in unserer kommenden Ausgabe. Aber auch für Nicht-Winter-Angler haben wir das kommende Heft voll gepackt mit Infos und Anregungen, Tipps und Tricks.

In Ausgabe 33 lesen Sie unter Anderem:

Eiskalt erwischt
Mon Chéri hat die Sommerpause, die meisten Karpfenangler ihre Winterpause. Doch wieso eigentlich? Ernesto Kamminga fängt speziell seine großen Fische bevorzugt in der kalten Jahreszeit. Freundlicherweise verrät er uns, wie er das anstellt.


Der Regen-Gebel
Etienne Gebel, Marketing-Manager bei Korda, ist eine zentrale Figur der deutschen Karpfenangelszene. Für Carp in Focus verrät er einige Geheimnisse. Zum Beispiel was es mit seinem Spitznamen auf sich hat. Und welch schlechte Erfahrungen er mit der „Killer-Montage“ gemacht hat.


Carp in Focus 33 erscheint am 27. Januar 2012

Weitere Infos finden Sie unter:

http://www.carpinfocus.de/

Oder im Carp in Focus Blog:

http://www.carpinfocusint.blogspot.com/


Besuchen Sie auch die Team Korda Germany Facebook Präsenz unter:
http://www.facebook.com/#!/kordagermany

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE