20.07.17

Der Frühjahrs-Workshop - Björn Brockmann

Puh, wenn ich mir mal überlege, dass ich dieses Update hier schon im Mai liefern wollte... Es ging eben mal wieder so richtig drunter und drüber hier im Norden. Dann kam noch der zweiwöchige Dreh des Roadtrips für die Masterclass DVD 2018 mit Christopher Paschmanns und Christian Keßler dazu. Fakt: Die Zeit ist mal wieder gerast. So, hier ist aber endlich mein Update zum ersten Workshop von mir. Und der fand vom 28.04. bis 1.05. statt. Eigentlich eine gute Zeit für das recht flache Austragungsgewässer, doch wir hatten - wie so oft - mit schwankendem Luftdruck und einer Kaltfront zu kämpfen. Lief trotzdem, dazu aber später mehr.
Teilgenommen haben fünf richtig coole, wissbegierige Jungs: Christian, Aron, Manuel, Max und Tobi. Helfend zur Seite stand mir Teamkollege Michael Nürenberg. Zur Begrüßung gab's für die Jungs natürlich eine Überraschung: ein Shirt zum Workshop, eine bunte Tüte Korda-Stuff und Sachen von TT Baits. Und schon nach der ersten Nacht hatten wir Fisch zu feiern!

Ein Wurfseminar stand auch auf dem Plan.

Da ist der Gastgeber erleichtert.

Tatsächlich fing jeder Teilnehmer seinen Karpfen. Gleich zwei brachen ihren PB und der dickste Fisch des Workshops brachte es auf satte 19,5kg - kann sich doch sehen lassen, oder? Wegen der widrigen Bedingungen verzichteten wir auf ein Boot. Wir wollten die an sich schon wetter-gestressten Fische nicht noch weiter beunruhigen. Auch Futter brachten wir nicht ein. Unsere Waffen waren hochattraktive Pop Ups an Naked Chod Rigs und Hinge Stiff Rigs. So ausgerüstet warfen wir springende Fische an und der Plan ging voll auf!

Auf jeden Teilnehmer individuell zugeschnittene Rig-Kunde stand übrigens genauso auf dem Stundenplan wie ein Wurfseminar. Wir erläuterten den Einsatz von Distance Sticks, gaben Tipps zum präzisen Werfen, besprachen die Vor- und Nachteile von Rigs, Haken, Futter und Taktiken im Laufe der Jahreszeiten und hatten einfach eine mega gute Zeit. Natürlich wurde dabei auch ordentlich gegessen und geprostet!

An der Stelle also nochmal ein fettes Dankeschön an die Crew fürs Interesse und Micha für seinen Einsatz! Und Leute, schon in einer Woche steht der zweite Termin auf dem Programm. Diesmal steht mir Christoph Freuen aus dem Team zur Seite – ich bin schon mega gespannt und hoffe auf gute Bedingungen und fette Fische!

Es sind sogar noch Plätze frei! Falls wer kurzfristig Bock hat, kontaktiert mich einfach bei Facebook!

Euer Brocke

Michael Nürenberg half wo er konnte.

Das Naked Chod Rig - verantwortlich für einige Fische.

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE