20.06.14

Dreh am Cassien - Christopher Paschmanns

In der vergangenen Woche ist Christopher Paschmanns für ein ganz besonderes Projekt nach Südfrankreich aufgebrochen: einen Film über die Angelei am Lac de Saint Cassien mit den brandneuen europatauglichen Produkten von Korda. Er besuchte am heiligen See das charismatische Aussteiger-Pärchen Alexander Kobler und Caroline. Ein Kameramann begleitete ihn bereits in den Süden, Kameramann II kam pünktlich per Flugzeug an.

Da am Mekka der Karpfenangler Nachtangeln und Camping mittlerweile untersagt sind, quartierten sich die Fünf auf dem Campingplatz Les Floralies, etwa 6 Minuten Fahrt vom See entfernt in Montauroux ein. Von dort begann am Montagmorgen um Punkt 4.00 Uhr der Dreh und eine große Herausforderung: Es galt für Christopher, Alex und Caroline, in nur genau 4 Tagen am Lac de Saint Cassien erfolgreich zu sein und die besondere Angelei dort gut darzustellen.

Die Drei hatten mit vielen kleineren und großen Problemen zu kämpfen: laichende Fische, brütende Hitze, Platzbesetzer, Müdigkeit, Kontrollen der Guard de Peche und mehr. Doch am späten Abend des vierten Drehtages fielen sie sich in die Arme: 14 Runs und wunderschöne Karpfen bis deutlich über 20 Kilo sind für diese kurze Zeit ein beachtliches Resultat – vor allem, wenn dazu zwei Kameras laufen!

Die einzigartige Atmosphäre dieses herrlichen Sees kommt auf dem Film nicht zu kurz. Vier verschiedene Plätze haben die Drei in den vier Tagen beangelt, drei davon mit Erfolg. Wie sie taktisch vorgingen, welche Rigs und welches Futter sie einsetzen erläutern die erfahrenen Frankreichangler detailliert und geben noch viele weitere Tipps für die Frankreichtour im Allgemeinen und den Cassien im Speziellen.

In welcher Form ihr den Film über diesen Cassien-Trip erwarten dürft, steht gerade noch nicht ganz fest. Fakt ist aber, dass er von außerordentlich guter Qualität und KOSTENLOS sein wird.
Euer Filmteam, Christopher, Alex und Caroline

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE