28.10.14

Elders Update 6 - ich werfe noch

Nils Elders ist jede Woche am Wasser, mindestens eine Nacht. Und immer dabei ist seine Nikon. Nils hat ein Auge für gute Fotos und ein Händchen für Sprache. In seiner Kolumne „Elders Update“ kommt er ab jetzt regelmäßig zu Wort. Wir dürfen uns auf schöne Bilder und kurzweilige Texte freuen:

Der Herbst ist da und an meinem neuen Gewässer geht es momentan richtig rund. Die Saison scheint nun endlich in die heiße Phase über zu gehen, und auch scheint es, als ob ich die Regeln und Gesetzte hier so langsam durchschaue. Bereits in meinem letzten Update habe ich Euch von diesem Gewässer erzählt, an dem ich mich, nach jahrelanger Bootsangelei an meinen Baggerseen, wieder vollstens auf präzises Werfen und Füttern vom Land aus konzentrieren musste.

Mit Hilfe der Tapered Mainline, Kordas Weitwurfwunder in Form einer Keulenschnur, gelang es mir, präzise und kontinuierlich die erforderlichen Wurfweiten zu erreichen. Es macht tierisch viel Spass, diese Angelei Woche für Woche weiter auszubauen und sämtliche Details zu perfektionieren. An neuen Seen gibts es oft deutliche Parallelen zu anderen Gewässern, aber völlig gleich sind diese eben nie. Egal wie lange man diesen Sport schon betreibt, man lernt nicht aus. Als Teamangler hat man dabei die ehrenvolle Aufgabe, regelmäßig die neusten Produkte auf Herz und Nieren zu testen.

Für die Weitwurfgeschichte konnte ich dabei auch endlich einige Produkte unter die Lupe nehmen, die sich bislang ehr weiter unten in meiner Tackle Box befunden haben. Stiff Rigs beispielsweise spielten beim Ablegen vom Boot bislang verhältnissmäßig selten eine Rolle in meiner Angelei. Für weite, verhedderungsfreie Würfe hingegen, entwickelt sich gerade eine neue Leidenschaft zu Dannys berühmten IQ-D-Rig bei mir. Echt Waffenschein-pflichtig, und allen Bedingungen gewachsen sind dafür die Kurvshanks XX, welche bald erscheinen sollten. Ich darf die Teile gerade bereits testen! Diese binde ich bevorzugt mit dem robusten Mouthtrap. Auch das neue COG-System ist jetzt endlich einsatzfertig verfügbar, und eignet sich hervorragend für diese Angelei. Vom Hakeffekt hinkt damit das für den Fisch deutlich sichere Seitenblei System, dem Inlineblei in nichts mehr nach, da bei COG- (Center of Gravity), der Fisch das Gewicht des Bleis aus dem schwersten Punkt aufnehmen kann.

Die Wurfeigenschaften, explizit die der Distanzversion ist ebenfalls großartig. Ich fange zur Zeit richtig gut und ich kann das nächste Wochenende jedesmal kaum erwarten, wenn es wieder gilt, die Neuigkeiten genaustens unter die Lupe zu nehmen. Denn davon gibt es zur Zeit ne ganze Menge und ich bin sicher ihr werdet genau so begeistert davon sein, wie ich es bin! Also nichts wie raus ans Wasser. Die beste Zeit des Jahres ist endlich da!
Tight lines,
Nils

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE