01.02.15

Elders Update 8 - Mission Winterkarpfen

Nils Elders ist jede Woche am Wasser, mindestens eine Nacht. Und immer dabei ist seine Nikon. Nils hat ein Auge für gute Fotos und ein Händchen für Sprache. In seiner Kolumne „Elders Update“ kommt er ab jetzt regelmäßig zu Wort. Wir dürfen uns auf schöne Bilder und kurzweilige Texte freuen:

Den Plan in diesem Winter noch einen Schneekarpfen zu fangen, können wir uns wahrscheinlich erst einmal von der Backe putzen, so verrückt wie die Temperaturen hier am Niederrhein aktuell mal wieder spielen. Nach Eis und Schnee sieht es hier aktuell jedenfalls nicht aus. Stattdessen Tiefdruckgebiete mit jeder Menge Wind, Regen und vor allem aber, und das ist entscheidend, teilweise wirklich milde Temperaturen für Januar. Aktuell kann man getrost ohne Zeltheizung losziehen, und losziehen sollte man jetzt unbedingt. Nicht nur das Team fängt zur Zeit grandios! Die stimmigen Witterungsbedingungen sorgen, wenn man die glücklichen Fanggesichter in den sozialen Netzwerken betrachtet, vielerorts für nasse Kescher. Auch ich fange diesen Winter überdurchschnittlich gut. Komplizierte Rigs und Taktiken brauche ich dafür nicht.

Bewährte Montagen mit möglichst auffälligen Ködern, die ich gerne mit einem kleinen PVA Stick und einem guten Schuss Goo präpariere, bringen mir nach wie vor gute Erfolge. Es gilt jedoch, mit Reizen nicht zu geizen. Grelle Farben und krasse Flavour sind derzeit keine Schande, denn die Jungs unter Wasser fahren ihren Stoffwechsel im Winter deutlich runter. Ein gedrosselter Organismus braucht logischerweise auch stärkeren Reizinput, da eben jegliche Art der Wahrnehmungsfähigkeit stark abnimmt.

Nach dem erfüllten Traum eines makellosen Weihnachtskarpfens, ging es auch zur Jahreswende gut für mich weiter. Mein Winterziel habe ich bis jetzt schon mehr als erfüllt, sodass ich mir getrost auch den ein oder anderen Blank an den komplizierteren Seen geben kann. Und wer weiß, vielleicht gibt’s ja dort tatsächlich ebenfalls noch eine tolle Winterüberraschung.

Ich bin schon richtig heiß darauf, was 2015 so alles ansteht. Angel-technisch vermutlich so einiges, soviel darf ich versprechen. Als Nächstes können wir uns auf einige spannende Messen freuen, auf denen natürlich auch Korda nicht fehlen wird. Eine gute Gelegenheit, sich zum Saisonstart noch mit brandneuen Materialien und Informationen einzudecken und zum Beispiel das neue, heißbegehrte „Vom Wasser 2“ von Carpzilla zu ergattern. – ab der Carp Zwolle im Februar erhältlich. Lesestoff, der in keinem Anglerregal fehlen darf.

Dazwischen werden wir uns die ein oder andere Nacht am Wasser mit Sicherheit nicht verkneifen können und hoffentlich noch einen fangen. Und man weiß ja nie! Wenn man am wenigsten damit rechnet, liegt dann ja vielleicht morgens plötzlich doch noch Schnee.
Bis dahin, fangt was
Nils

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE