16.11.14

Herbstgeflüster - Momme-nys Lenuweit

Momme hat sie genutzt, die heiße Herbstzeit! Trotz Überstunden und anderem Stress brachten ihm knackige Kurzsessions die erhofften Herbst Biggies:

Ein Blick auf den Kalender zeigt: Wir haben Oktober und es ist Herbst.
Wo ist die Zeit nur hin? War nicht vor kurzem noch der Jahresbeginn?
Offenbar wehen die Kalenderblätter weg, einfach so – wie die Herbstblätter auf den Straßen.

Was soll´s, ich habe keine Zeit, um in Nostalgie zu versinken, ich muss ans Wasser, denn die Zeit ist mir mal wieder nicht gegeben - Ausbildung, Überstunden und so, kenn ihr sicher. Nicht mal zum Füttern hat es die letzten Wochen gereicht. Genau deshalb genieße ich die Zeit um so mehr, die ich dann doch am Wasser verbringen kann. Etwa 5 Stunden habe ich zum aktiven Fischen. Große Futtermengen sind da fehl am Platze, auch wenn Herbst ist!

Im Gepäck habe ich einige 20mm und 24mm Boilies die ich halbiere, um sie mit etwas Liquid in einem Pva-Bag zu verstauen. Die Montage besteht aus einem Blow Bach Rig bestückt mit einem 20mm Boilie und einem weißen Dumbell am neuen COG-System. Das ganze landet vor einer Krautkante die von 4 auf 8 metern abfällt und somit der perfekte Herbst-Spot ist. Hinterher sticke ich noch ein paar Boilies, damit vor dem Kraut überall ein bisschen von meinem Futter liegt. Nach 3 stunden ohne jegliche Aktion und etliche Tees später telefoniere ich etwas geknickt mit meiner Freundin, um ihr zu erzählen, dass noch immer nichts lief.

Sie sagte ganz trocken dazu: "Pass mal auf da kommt gleich noch einer".
Glaubt es oder nicht, keine zwei Minuten nachdem ich aufgelegt hatte, schoss meine Rute los. Was im Endeffekt dabei raus kam ist ein 20-kg-Fisch! Sau glücklich rief ich einen Kumpel an der sich sofort auf den Weg zum Knipsen machte :-)

Und Leute, wenige Tage im November wiederholte sich das ganze mit einer weiteren Schuppi-Bombe! Die Überstunden sind da schnell vergessen!
Es lohnt sich immer ans Wasser zu fahren, immer und besonders jetzt!
Bis dahin, stay tuned
Momme-nys Lenuweit

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE