29.10.13

Indian Summer

Thomas di Bernado und Franz Bacher haben mit selbstgerollten Mainline Cell Boilies eine interessante Kampagne gestartet, schöne Fische und tolle Momente eingefangen. Thomas berichtet:

„Es war Anfang Oktober und eine dreitägige Session stand an. Raus aus der Komfortzone, das Abenteuer suchen – so lautetet unsere Devise. Und wir wollten noch schnell ein paar Tage Sonne tanken, bevor uns der Herbstnebel die Farben nimmt. Auch wenn’s am Hauswasser gerade lief wie am Schnürchen, zog es uns an einen extrem klaren Natursee, der neben Sichttiefen von 5 Metern und mehr auch reichlich Kraut und Unmengen an natürlicher Nahrung für unsere schuppigen Freunde bietet.

Anstatt über viel Futter womöglich vergeblich zu versuchen, mit der Naturnahrung zu konkurrieren, entschieden wir uns bereits im Vorfeld, auf Qualität anstatt auf Quantität zu setzen. Da war das Feinste was das Haus Mainline zu bieten hat, gerade gut genug! Schnell waren ein paar Kilo Cell Mix samt Activator abgedreht und bewaffnet mit den leckeren 24er "Kokoskugeln" rein in das bis zum Dach vollgepackte Auto, Tunnelblick, VOLLGAS ans Wasser – ihr kennt das sicher! Um endlich endlich endlich wieder mal ein paar Tage am Stück die schönste Nebensache der Welt zur Hauptsache werden zu lassen.

Der erste Biss kam schon am ersten Abend. Ab ins Boot und dem Fisch entgegen, gleich beim ersten Kescherversuch schlossen sich die Maschen um einen guten Fisch für Franz. Einen sehr guten, wie die Reuben Heaton später bestätigen wird – deutlich über 20 Kilo schwer!!! Der 4er Kurv Shank saß wie im Bilderbuch: mitten in der Unterlippe!

Auch die nächsten Tagen lassen sich die Fische unsere leckeren Boilies schmecken und wir können noch einige teils wunderschön beschuppte und sicher zuvor noch nie oder nur sehr selten gefangene Karpfen auf Bilder bannen. Wir sind während der gesamten Session die einzigen Angler am See, absoluter Luxus in der heutigen Zeit! Das Wetter: golden, die Getränke: kalt, der Pizzaservice: pünktlich und die Bauchmuskeln: schmerzen noch heute vom vielen Lachen. Manchmal so scheint’s, erwischt man tatsächlich eine Traumsession. Man muss nur rausgehen, das erhöht die Chancen ungemein ☺. Also für mich endet diese Saison noch lange, lange nicht. Und um ganz sicher zu gehen, stecke ich immer ein paar Cell Boilies ein!

Grüße,
Thomas“

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE