08.02.16

Let it snow - Felix Pinedo

An Weihnachten und zu Beginn eines neuen Jahres am Wasser zu sein hat was! Die Wetterbedingungen im Raum Bayern waren an Weihnachten noch sehr gut. Milde Temperaturen und beständiger Sonnenschein ließen kein Winterfeeling aufkommen. Im großen und ganzen hätte der Winter uns im Dezember schlimmer treffen können. Genauso wie das Wetter, waren auch die Bisse an Weihnachten noch sehr beständig. Mit kleinen auffälligen Ködern, gepaart mit PVA-Sicks und einer ordentlichen Portion Goo konnte da nichts schief gehen. Zu Beginn meiner Session standen die Fische noch in Relativ flachem Wasser, was sich hingegen zum Ende des Jahres (3 Tage später) drastisch ändern sollte. In den ersten Nächten nach Weihnachten bissen die Fische auf 3-4metern Wassertiefe, was der Durchschnittstiefe des befischten Baggersees entsprach. In der letzten Nacht des Jahres vielen die Temperaturen jedoch drastisch. Selbst tagsüber blieben die Temperaturen etwas unter null Grad. Somit wurden die Fische mit der fallenden Wassertemperatur auch deutlich Träger.


Farbakzente mit GOO, nicht nur im Winter top

Zerkleinerte Boilies sättigen nicht, sind aber sehr attraktiv

Also was tun?
Klar, an ein Gewässer moven was eine höhere Durchschnittstiefe aufweist.Hier reagieren die Fische auf einer großen Wassertiefe nicht so stark auf die Fallenden Außentemperaturen. So die Theorie. Schließlich braucht ein Topf voll heißem Wasser auch länger zum auskühlen wie eine kleine Tasse! Oder? Somit erhoffte ich mir in den Tiefen des Sees noch den ein oder anderen Hub(Biss). Also ging es nach der Selvister-Party am darauffolgenden Morgen wieder los ans Wasser! Nach der ersten Nacht trat dann das zu was eigentlich im Winter nicht fehlen darf. Es kam der Schnee! Übernacht fielen mehrere Zentimeter der weißen Pracht! Als am darauffolgendem 3. Januar 2016 der erste Karpfen des Jahres losmarschierte war alles Perfekt! Nach einem eher unspektakulärem Drill, ließ sich ein schöner Spiegler zu einer kleinen Scheeballschlacht überreden. Auf einer Wassertiefe von über 11 metern ließ ihn das IQ-Drig mit einem auffälligem balanced hookbait nicht kalt. Der 6er Kurve Shank hakte ihn souverän in der Unterlippe!
Yes, Schneekarpfen!
Auf ein erfolgreiches und fischreiches Jahr 2016!
Felix Pinedo

Frostbezug auf den Ruten

Der Rückweg war nicht witzig

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE