16.04.12

Maden an Ostern - Matthias Domazer

Wir haben ein kurzen Bericht von unserem Freund Matthias Domazer bekommen! Auch dieses Jahr war Matthias Ostern wieder fischen. Die kalten Temperaturen und das Sauwetter schlugen den Fischen scheinbar auf den Appetit. Matthias musste ein wenig tricksen und konnte jedoch mit Madenrigs doch was auf die Matte legen...

MD:
Das letzte Osterwochenende bei uns im Osten war mit Temperaturen von -2/8C° und Sonne/Wolkenmix gepaart mit Regen und Schnee, nicht gerade dazu bestimmt draußen zu schlafen oder dicke Fische zu fangen. Um jetzt im Frühjahr erfolgreich zu sein wähle ich bewusst kleine auffällige Köder. Hier liegt mein Augenmerk vor allem auf Hanf, Weizen, Mais, kleinen Bloodworm Pellets und Maden, kombiniert mit gecrushten Boilies und Liquid. Diese Zutaten bilden meinen Spodmix den ich nur leicht abgeändert auch den Rest des Jahres erfolgreich verwende.
Kleine Köder benötigen entsprechend kleine Haken und leichteres Vorfachmaterial. Hier vertraue ich auf Kaptor Haken in Größe 8 mit IQ Hooklink in 15 lbs oder N-Trap Soft.
Zur Befestigung der Maden als Hakenköder können verschiedene Varianten benutzt werden. Als simpelste Lösung erweist sich hier der Maggot Clip von Korda, wahlweise in small oder large.
Eine andere Variante besteht bei mir aus einem Size 8 Ringswivel am Haar befestigt, woran ich Zahnseide mit ca. 20 Maden anbinde. Künstliche Maden oder Stücke aus zerschnittenem Pop up Mais bringe ich gern zwischen den Maden an, damit diese einen leichten Auftrieb bekommen. Den Wirbel nutze ich deshalb, weil sich die Maden bewegen und das Haar verwickeln können. Hier binde ich den Haken als KD Rig an N-Trap Vorfachmaterial.
Als dritte Variante wähle ich beim Madenfischen gern ein sogenanntes Doppelhaken-Rig. Dieses besitzt am Haar einen kleinen 14er Haken auf dessen Schenkel ein Pop up Maiskorn befestigt ist. Dadurch bildet sich ein kleiner Bereich auf den die Maden vorher aufgezogen werden. Der eigentliche Haken wird als knotless Knot an IQ Fluocarbon in 15 lbs und ca. 10cm Länge gebunden.
Beifänge sind mit diesen Ködern in Form von Brassen und anderen Weißfischen normal. Da es hier im Vergleich zum Boilieangeln zu keiner eigentlichen Selektion kommt. Jedoch werden unsere Bissanzeiger und unsere Reflexe einer regelmäßigen Funktions-und Reaktionsprüfung unterzogen.
Also versucht es einfach – Spaß im Frühjahr mit Crazy Maggots
Cheers,
Mathias
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
PS: Falls auch Ihr eine kurze Story habt und diese HIER veröffentlichen lassen möchtet, sendet einfach das Material (Euren Namen, Bilder 6-9 Stück im Querformat 775x518 pixel oder größer + kurzen Text mit Fakten) an unsere
Email Adresse: mms@korda-eu.com
Falls das Bildmaterial für eine kleine Story, wie diese hier ausreicht kommt es in den News Bereich, ansonsten besteht immer die Möglichkeit im MMS/Gallerie Bereich etwas zu veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Euch!!!
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE