05.11.13

News vom Nordlicht

Björn Brockmann ist in Szenekreisen bestimmt kein Unbekannter und ein Freund des Team Korda. Wir freuen uns immer über kleine Updates von Björn, denn er zieht im Norden, an den großen, oft wenig befischten Naturseen sein Ding durch.

Diese Saison hat er an mehreren verschiedenen Großgewässern von bis über 3.000 Hektar in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern Neuland betreten.

Nicht immer ging das gut, er berichtete von Blankserien, ist im heftigsten Sturm mit dem Boot gekentert und hat mehr Tackle in widrigen Umständen zerstört, als sich manche im Jahr leisten...

Doch dann wurde er mit unfassbaren Fangserien belohnt, freute sich über Karpfen, die nicht nur für Norddeutsche Verhältnisse als groß angesehen werden und fing Fische, die vielleicht noch nie zuvor einen Boilie gesehen haben.

Wir von Korda finden: Das hat Spirit! Björn macht es sich nicht kompliziert und beschränkt sich am Wasser auf das Wesentliche. Wenn er Fisch riecht, braucht er keinen Luxus, Hauptsache „die Delkims glühen!" wie er sagen würde. Sein Rig: „Stück IQ, Haar aus Baitfloss, 6er Wide Gape X – das ist alles!“ Um das in Form zu bringen, spannt er es auf einen Rig Safe und fischt es am liebsten im einem Snowman. Krebse und Weißfische kriegen diese Präsentation nicht klein und das ist Björn wichtiger als ein perfekt drehender Haken.

Wir hoffen, in Zukunft mehr von ihm zu hören. Bald bricht er nach Spanien auf, um dort mehrere Wochen die großen Schuppis zu jagen. Mal sehen, was da geht. Wir drücken die Daumen und halten Sie natürlich hier auf dem Laufenden!

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE