25.04.14

Osterei mit Zeile - Sebi Roth

Zum Staunen brachte uns unser Freund Sebi Roth mit diesem Osterei mit Zeile. Diesen herrlichen, ja ungewöhnlich schönen Fisch und einige andere fing er am vergangenen Osterwochenende. Hier sein Update zur Session:

„Alle Jahre wieder steht Ostern vor der Tür und viele Jungs möchten ihre ersten Nächte am Teich verbringen. So auch mein Kumpel und ich, doch der Faktor Zeit lässt nicht gerade viel zu, denn auch die Familie möchte gerne mit mir Ostern feiern. Da die meisten Gewässer seit Gründonnerstag eher einer Zeltstadt als einem Natursee glichen, entschieden mein Kumpel und ich eine Nacht an einem Low-Stock-Gewässer zu verbringen, das wegen dem geringen Bestand keine große Aufmerksamkeit bei den Anglern genießt. Spontaner Ansitz ohne gefüttert zu haben bedeutete Fallen stellen und hoffen mit den Rigs auf den Zugrouten der Karpfen zu liegen.

Dieses Gewässer ist aber ohnehin voll mit natürlicher Nahrung, welche durch den milden Winter auch bereits jetzt schon im hohen Maße vorhanden ist. Also viel natürliche Nahrung, ein geringer Fischbestand und ein musterhaftes Aprilwetter, welches fast stündlich die Windrichtung und das Gesicht wechselte, ließ die Erwartung nicht gerade in den Himmel steigen. Mein Kopf sagte mir - egal, wir beißen diese Nacht durch - hoffen das Beste und Freitagabend geht es schön gemütlich mit der Familie zum Essen. Meine Taktik war, die Köder trotz dem wechselhaften Wetter in flacheren Bereichen anzubieten, da ich die Fische ein paar Tage davor bereits auf den flachen Laichplätzen beim Sonnenbaden beobachten konnten. Meine Rigs wie immer Blow-Back gebunden aus 20lb Korda N-Trap Soft und dem Wide Gap X in Gr. 6 beködert mit einem Weightless Hookbait. Das Futter bestand aus halbierten 16mm Boilies und einer Mischung aus Hanf, Groundbait, Pellets und gecrushten Boilies, welches mit einem guten Schuss Liquid angefeuchtet wurde.

Der Plan ging trotz anfänglicher Verunsicherung auf. Am frühen Morgen wurde ich belohnt, als mich bei leichtem Regen mein Delkim aus dem Schlaf gerissen hatte. Der Erfolg war ein langer schlanker, aber kampfstarker Schupper! „Yes“ dachte ich mir, so kann es weiter laufen, doch leider war der Karfreitag wie im Flug vergangen und kein weiterer Biss die Folge. Das kann es doch nicht gewesen sein oder? Nein - ich werde Samstag den See bei einer Day Session rocken und so kam ich nach dem abendlichen Familienessen frisch gestärkt und ausgeschlafen zurück an den Teich und fischte dort mit der gleichen Taktik weiter; wo ich Freitag aufgehört hatte und das mit SCHWEREM Erfolg. In nur 6 Angelstunden konnte ich zwei wirklich tolle Schätze dem See entlocken und war damit der glücklichste Mensch.

Keinen überlagerten See ertragen müssen und trotzdem sehr erfolgreich zu angeln, ohne die Familie zu vernachlässigen ist doch genau das, was wir uns alle wünschen. Am Sonntag wurden dann völlig entspannt die Osternester versteckt und mit herzlicher Freude den Kids beim Suchen zugesehen. Wie jedes Jahr an Ostern hatte ich mir den Dienstag noch frei genommen und da die Sterne auf Fangmodus standen, hoffte ich auf Erfolg und sollte damit Recht behalten. Bei dieser Day Session kam es nicht nur dick sondern auch traumhaft schön. Ich konnte beim Einsetzen eines Gewitterschauers diesen herrlichen makellosen Zeiler landen, was mir die Freude sichtlich in Gesicht schrieb. Wünsche allen eine schöne Woche.
Euer Sebi Roth“

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE