22.02.16

Saisonstart XXL - Peter Haudum

800 km Fahrt für eine 48 Stunden-Session? Klingt für manche vielleicht ein bisschen übertrieben. Für mich steht aber fest, ich würde mich auf alle Fälle wieder auf den Weg machen! Denn was bei dieser Session geschah, konnte ich mir im Traum nicht vorstellen. Bereits letztes Jahr wollte ich mit meinem Freund Josef im Winter an einen bekannten kroatischen Baggersee fahren, doch leider wurde es aus terminlichen Gründen nichts und wir nahmen uns fest vor, 2016 für ein paar Tage dort gemeinsam zu Angeln. Aufgrund eines Kälteeinbruchs bedeckte leider eine Eisschicht den See, erst Ende Januar kam die erfreuliche Nachricht, dass der See offen sei und sich Josef am nächsten Tag mit seinem Freund Bernd auf den Weg machen wird. Kurzfristig beantragte ich 2 Tage Urlaub und machte mich mittwochs nach der Arbeit, durch ihre Fangmeldungen top motiviert, auf den Weg. An der Grenze zur Steiermark kamen erste Zweifel in mir auf, denn aus dem Regen wurde langsam Schnee und an der kroatischen Grenze herrschte ein ordentlicher Schneesturm.

Spod Braid und ArmaKord als Leader - zum Spodden auf Distanz

Das feine Spod Braid fliegt nur so von der Rolle!

Glücklicherweise besserte sich das Wetter am nächsten Morgen und ich montierte meine Ruten entsprechend den Tipps, die mir die Beiden gegeben hatten. Knapp eine Stunde später konnte ich meinen ersten Fisch für dieses Jahr landen, einen Spiegler mit 16 kg. Anfangs war es für mich nicht leicht, den perfekt präparierten Spot, die rückseitig abfallende Kante eines Plateaus auf 135 Meter zu treffen, doch mit der Zeit optimierte ich mein Setup und es wurde immer leichter. Wie jedoch so manche Einheimische mit ihren Ruten über 160 Meter werfen ist mir noch immer ein Rätsel. Für mich war dieses aktive Angeln neu, denn die Ruten wurden mehrmals am Tag neu ausgeworfen und der Platz wurde ständig unter Futter gehalten – mit der Spod Rod. Das Spod Braid leistete da hervorragende Dienste! Dies brachte uns ein für mich fast unvorstellbares Ergebnis für diese Jahreszeit mit mehreren Fischen über 20 kg ein. Saisonstart XXL eben.
Einen besonderen Dank möchte ich nochmals Josef und Bernd aussprechen, es war mir ein Vergnügen!
Euch allen einen guten Start in die Saison 2016!
Peter Haudum

Der Erste 2016!

Nur ganz knapp unter 20 Kilo.

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE