14.04.11

Wetterumschwung – Etienne Gebel

Wir haben ein kurzen Report von unserem European Marketing Manager Etienne Gebel bekommen!

Etienne hat diese Woche an einem Baggersee bei fangtechnisch schlechten Bedinungen doch noch 2 Karpfen gefangen. Ein spezielles Rig, bei dem der Haken im Wasser schwimmt brachte die ersten Baggerseekarpfen ins Netz. Bereits vor Jahren zurück hat Etienne dieses Rig entwickelt und es kommt unter anderem aus seinem Rig Safe an die Montage, wenn die Fische nicht gut beißen wollen und träge sind.


Wir vom Webmanagement gratulieren zu dieser cleveren Idee (siehe auch Carp in Focus Ausgabe 26)! Außerdem für alle, die es interessiert! In der Juli 2011 Ausgabe 30 des Carp in Focus Magazins gibt es einen Artikel von Etienne, in dem auch eine Bauanleitung für dieses Rig angehängt ist.


EG:
Es ist kaum zu glauben zum ersten Mal in diesem Jahr ist T-Shirt Wetter hier am Niederrhein angesagt. Milde Temperaturen um die 23 °C und die Natur ist voll erwacht. Es ist Montag und ich stehe draußen vor unserem Haus an der Betonmühle und mische Zement an. Ja genau, wir sind gerade ein wenig am umbauen. Ein kräftiger SW-Wind fegt mir um die Ohren. Jeder von Euch kennt dieses Gefühl! Wenn ich nur heute Nacht fischen gehen könnte. Leider sieht die Realität anders aus und meine Angelnacht für diese Woche fällt auf den Dienstag. Leider genau dann, hat der deutsche Wetterdienst schwere Regenfälle und einen enormen Temperatursturz von 16°C gemeldet. Ein traditioneller Wetterumschwung im Frühjahr mit Hagelschauern und zudem sollte es verdammt ungemütlich werden. Meine Frau meinte: bleib doch zuhause. Ja sicher erwiderte ich! Die letzten 5 Monate habe ich nur gearbeitet. Raus muss ich, raus zum Fischen. Und so machte ich mich auf den Weg. Mir war von vorne herein klar, es würde schwierig werden überhaupt etwas zu fangen, denn diese Wetterumschwünge im Frühjahr sorgen an diesem Gewässer meistens für eine dicke 0 im Fangbuch. Bereits beim Marsch zum Angelplatz überrascht mich ein Hagelschauer. Gestern habe ich im T-Shirt bei 23°C draußen gestanden und nun ist das Wetter voll umgeschlagen. Es herrscht ein NW-Wind mit Temperaturen um die 7°C. Fast winterlich. Ich frage mich oft, wie man nach all den Jahren noch so einen Drang haben kann, ans Wasser zu wollen? Ich könnte die Fische auch noch nächste Woche beangeln, wenn das Wetter wieder besser ist, aber wie mein guter alter Freund Uwe immer sagt: Beim Angeln ist alles möglich, du musst nur gehen. Wie Recht der alte Haudegen doch wieder mal haben sollte...

Mir war klar, das die Fische sehr schlecht beißen würden. Jedes Gramm Futter zuviel könnte das Aus bedeuten. Brassen oder Bläßhühner am nächsten Tag könnten daraus resultieren. Aus diesem Grund beförderte ich die Ruten mit wenig Beifutter und grellen Ködern an die Plätze. Das letzte Ende der Montage bildet eines meiner Lieblingsrigs, zu dem ich in schwierigen Situationen vollstes Vertrauen habe. Das Schwimmhaken-Rig, das ich mit einem ausbalancierten umgedrehten Snowman fische! Gerade wenn die Nahrungsaufnahme nur sporadisch und sehr langsam stattfindet, bringt dieses Rig enorme Vorteile, denn es steht schon in der richtigen Warteposition um zu greifen (in den Bildern ist es deutlicher zu sehen).
Mir schien es wieder mal genau die richtige Situation für dieses Rig zu sein...
Es waren kaum Aktivitäten zu bemerken, was am Montag noch anders war, als ich kurz am See gucken war. Dennoch endete meine Angelnacht mit 2 großen Brassen und 2 Karpfen, die allesamt perfekt gehakt waren. Zudem waren besonders die Karpfen noch übersät mit Parasiten. Ein klares Zeichen, das die Fische kaum schwimmen!
Fische haken zu wollen wenn diese sich kaum bewegen, sind keine Idealbedingungen!
Alle Anbisse waren sehr träge, aber das Schwimmhaken-Rig hat sauber in der Unterlippe gehakt und das lässt vielleicht auch Euch mal darüber nachdenken es zu probieren. Es ist kinderleicht herzustellen und das kleine Stückchen Kork auf dem Schenkel (s. Bilder) macht einen gewaltigen Unterschied. Zudem bietet diese kleine Anpassung weitaus mehr Vorteile, als man anfangs denkt!
Stichwort: Haken werden nicht so schnell stumpf, Der Haken wird nicht mehr so schnell von Blättern verdeckt, wenn Karpfen mit den Flossen schlagen u.v.m. ...



Ich wünsche Euch einen guten Start in die Saison. Passt auf Euch auf...

Etienne

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
PS: Falls auch Ihr eine kurze Story habt und diese HIER veröffentlichen lassen möchtet, sendet einfach das Material (Euren Namen, Bilder 6-9 Stück im Querformat 775x518 pixel oder größer + kurzen Text mit Fakten) an unsere
Email Adresse: mms@korda-eu.com
Falls das Bildmaterial für eine kleine Story, wie diese hier ausreicht kommt es in den News Bereich, ansonsten besteht immer die Möglichkeit im MMS/Gallerie Bereich etwas zu veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Euch!!!
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

News ArchiveNEWS ARCHIVE

ARCHIVE